Menu toggle

Willkommen

Guides

Gebrauchtteile: So prüfen Sie die Qualität gebrauchter Autoteile

Ist das Auto kaputt, so lässt es sich dank günstiger Gebrauchtteile preiswert wieder instandsetzen. Alle Ersatzteile aus dem Autorecycling sollten jedoch umfassend geprüft werden. Was beim Onlinekauf bereits durch die Autoverwertung durchgeführt wurde, müssen Sie beim Ausbau auf dem Schrottplatz selbst vornehmen. Wir geben Tipps, wie Sie verschiedene Autoteile prüfen können. 

Weiterlesen: Vorteile und Nachteile neuer und gebrauchter Autoteile

aria-level="2">Beleuchtung, Spiegel und Verglasung 

Autoteile wie Scheinwerfer, Rückleuchten, Spiegel und die Fahrzeugverglasung werden oft bei Unfällen beschädigt. Vor dem Einbau sollten Sie die Teile auf Mängel hin untersuchen. 

  • Scheinwerfer, Blinker und Rückleuchten: Bei Fahrzeugscheinwerfern und Rücklichtern sollten Sie das Scheinwerferglas und die Lichtscheiben sorgfältig auf Beschädigungen prüfen. Reflektoren im Innern sollten nicht matt und das Scheinwerferglas nicht trüb oder beschlagen sein. 
  • Spiegel: Teile wie Seitenspiegel und Innenspiegel müssen über eine intakte Spiegelfläche und ein heiles Gehäuse verfügen. Zudem sollten Sie den festen Sitz der Spiegelbefestigung überprüfen. Auch sollte getestet werden, ob sich der Spiegel wie vorgesehen verstellen lässt 
  • Fahrzeugglas: Frontscheiben, Heckscheiben und Seitenscheiben von Autos werden besonders schnell beschädigt. Ersatzteile aus der Autoverwertung sollten Sie auf Risse und Sprünge am Scheibenrand prüfen. Zudem sollte kein Steinschlag in der Windschutzscheibe vorhanden sein. 

Elektronische Bauteile und Fahrzeugelektrik 

Moderne Fahrzeuge verfügen über zahlreiche Bordsysteme und elektronische Helfer. Mitunter gehen elektrische Komponenten und elektronische Bauteile jedoch kaputt, so dass günstiger Ersatz gefragt ist. 

  • Schalter und Relais: Mechanische Schalter und Relais können Sie vor dem Einbau überprüfen, wenn Sie ein passendes Messgerät oder einen Durchgangsprüfer zur Hand haben. Die Schalter sollten sich leichtgängig schalten lassen und die Symbole nicht abgenutzt sein. 
  • Steuergerät: In modernen Autos sind zum Teil mehrere Steuergeräte verbaut, die Sie sich bei einem Defekt als günstige Gebrauchtteile beschaffen können. Eine Prüfung vor dem Einbau ist jedoch schwierig und erfordert spezielle Messgeräte. Hier ist Vertrauen gefragt. 
  • Fensterhebermotor: Elektrische Fensterheber verfügen über eigene Elektromotoren, die mitunter ihren Dienst quittieren. Gebrauchte Fensterhebermotoren sollten ein sauberes Erscheinungsbild ohne lose Teile aufweisen. Mitunter können Sie die Funktion mit einer Batterie vor Ort testen. 

Karosserieteile und Zierelemente 

Teile der Karosserie werden bei Unfällen besonders leicht in Mitleidenschaft gezogen oder fallen dem Rost zum Opfer. Gebrauchte Autoteile aus der Autoverwertung verhelfen Ihrem Fahrzeug zu neuem Glanz. 

  • Türen und Hauben: Fahrzeugtüren, Motorhauben und Heckdeckel sollten vor dem Kauf optisch geprüft werden. Sie sollten sicher sein, dass die Lackfarbe stimmt, und außerdem Falze und Türunterkanten auf Rostansatz prüfen. Bei Verglasungen sollten Sie das Glas kontrollieren. 
  • Stoßfänger und Kotflügel: Auch Stoßstangen und Kotflügel sollten vor dem Kauf geprüft werden. Kunststoffstoßfänger sind dabei auf Risse und Schadstellen zu überprüfen. Kotflügel sollten intakte Befestigungspunkte aufweisen und nicht bereits von Roststellen befallen sein. 
  • Spoiler und Zierelemente: Kantenschoner und Zierleisten aus Gummi müssen Sie auf intaktes Material ohne poröse Stellen prüfen. Chromzierteile und verchromte Zierleisten sollten eine einwandfreie Oberfläche aufweisen. Spoiler sind auf Risse und Abbrüche hin zu überprüfen. 

Fahrwerk, Räder und Bremsen 

Alle Komponenten unter dem Fahrzeugboden sind erhöhtem Verschleiß unterworfen. Besonders Fahrwerkteile, Bremskomponenten und Räder sind betroffen, lassen sich jedoch in Form von Gebrauchtteilen günstig ersetzen. 

  • Fahrwerksteile: Teile des Fahrwerks sollten weder verrostet noch verschlissen sein. Komponenten wie Stabilisator, Querlenker und Lenkungsteile sollten Sie einer optischen Prüfung unterziehen. Werden Stoßdämpfer gebraucht gekauft, so sollten Sie diese auf Ölaustritt prüfen. 
  • Räder und Felgen: Auch ganze Radsätze oder Alufelgen lassen sich günstig aus der Autoverwertung kaufen. Hier sollten die Aufnahmen für die Radbolzen in Ordnung und die Felge optisch nicht beschädigt sein. Alufelgen sollten Sie auf Abbrüche am Felgenrand kontrollieren. 
  • Bremssystem: Alle Komponenten des Bremssystems sind sicherheitsrelevante Bauteile. Hier ist die eingehende Prüfung besonders wichtig. Bremsbauteile sollten nicht verschlissen oder verrostet sein. Bei gebrauchten Bremsscheiben sollten Sie Materialdicke und Verschleiß prüfen. 

Motoren und Getriebe 

Komplette Motoren, Motorenteile und Getriebe gehören zu den gebrauchten Autoteilen, die bei Autoverwertungen häufig angefragt werden. Kann die Autoverwertung in Ihrer Nähe nichts Passendes anbieten, so empfiehlt sich der günstige Onlinekauf. 

  • Motoren: Komplette Fahrzeugmotoren können Sie selbst vor Ort nur teilweise auf Funktion prüfen. Mitunter ist es möglich, den Motor einmal durchzudrehen, und einen prüfenden Blick auf die Komponenten zu werfen. Achten Sie auf Risse im Block, Leckagen und den Allgemeinzustand. 
  • Getriebe: Manuelle Schaltgetriebe und Automatikgetriebe lassen sich im ausgebauten Zustand nur schwer prüfen. Bei Schaltgetrieben kann der Schaltvorgang mitunter getestet werden. Wenn es möglich ist, können Sie einen prüfenden Blick auf das Getriebeöl werfen. 
  • Motorenbauteile: Bei Motorenteilen und Anbauteilen ist mitunter eine Funktionsprüfung möglich. So lassen sich beispielsweise Anlasser durch das Anlegen von Spannung testen. Ansaugkrümmer und Abgaskrümmer sollten auf Risse geprüft werden, Pumpen auf Lecks. 

Gebrauchtteile FAQ – 3 Fragen zum Autorecycling 

  1. Kann ich gekaufte Autoteile zurückgeben? – Was viele nicht wissen: In Deutschland müssen lokale Händler einmal verkaufte Ware nicht wieder zurücknehmen. Das gilt auch für Autoverwertungen, wo Teile häufig nur aus Kulanz zurückgenommen werden. Online Autoteile Portale wie Autoparts24 bieten hingegen die Möglichkeit der Rückgabe an. 
  1. Welche Teile sollte ich lieber neu kaufen? – Einige Autoteile sollten nicht als Gebrauchtteile, sondern besser als Neuteil erworben werden. Hierzu gehören Verschleißteile wie Bremsbeläge, sowie Dichtungen, Riemen, Filter und Flüssigkeiten. Dasselbe gilt für Buchsen, Muffen und andere Teile aus Gummi oder Elastomeren, die neu wenig kosten und mit der Zeit verschleißen. 
  1. Was mache ich, wenn Gebrauchtteile defekt sind? – Entsprechen gebrauchte Autoteile nicht dem angegebenen Zustand, so muss der Händler das defekte Ersatzteil zurücknehmen oder gegen ein intaktes Teil tauschen. Dabei ist es unerheblich, ob die Ware bei einer Autoverwertung in ihrer Nähe oder über eine Onlineplattform für Autoersatzteile gekauft wurde. 

Gebrauchte Autoteile bei Autoparts24 kaufen 

Benötigen Sie Gebrauchtteile für Ihr Auto, so werden Sie bei Autoparts24.eu bestimmt fündig. Das Angebot umfasst viele gebrauchte Autoteile, die im Zuge des Autorecyclings ausgebaut wurden. Über die praktische Suchfunktion lassen sich OEM Autoteile für Ihr Fahrzeug leicht aufspüren. Wählen Sie hierzu einfach Hersteller und Modellbezeichnung, oder geben Sie die Schlüsselnummern aus dem Fahrzeugschein ein. Alle verfügbaren Ersatzteile werden nach Kategorien geordnet und übersichtlich aufgelistet. Ob das gefundene Gebrauchtteil passt, können Sie anhand der Original Nummer und dank zahlreicher Fotos einfach nachprüfen. 

Hier, kostenlose Inspiration und Neuigkeiten

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, der etwa 10 Mal im Jahr erscheint

OEM Originalteile oder Aftermarket: Das sind die Unterschiede 

Ist das Auto defekt, so bieten sich verschiedene Möglichkeiten der Ersatzeilbeschaffung. Nicht selten stolpern potenzielle Käufer dabei über Begriffe wie OEM Teile und Aftermarket Teile. Doch was bedeuten die beiden Bezeichnungen, und wie unterscheiden sich die jeweiligen Ersatzteile? Dies und…
Weiterlesen

Meist gelesen