Menu toggle

Willkommen

Turbolader gebraucht, günstig und original kaufen

jetzt finden:

Suchen Sie über: Schlüsselnummer | Originalnummer | Hersteller

Welches Modell suchen Sie?

Suche nach:

Audi

Audi

Teile im Angebot: 1.545

Mercedes-benz

Mercedes-benz

Teile im Angebot: 1.017

BMW

BMW

Teile im Angebot: 860

Citroën

Citroën

Teile im Angebot: 1.111

Dacia

Dacia

Teile im Angebot: 152

Fiat

Fiat

Teile im Angebot: 437

Ford

Ford

Teile im Angebot: 1.264

Honda

Honda

Teile im Angebot: 82

Hyundai

Hyundai

Teile im Angebot: 462

Kia

Kia

Teile im Angebot: 784

Mazda

Mazda

Teile im Angebot: 121

Mitsubishi

Mitsubishi

Teile im Angebot: 156

Nissan

Nissan

Teile im Angebot: 785

Opel

Opel

Teile im Angebot: 978

Peugeot

Peugeot

Teile im Angebot: 1.332

Turbolader: Funktion, Defekte und Austausch des Turbo im Fahrzeug

Was ist ein Turbolader?

Ein Turbolader ist ein Gerät, das die Leistung eines Motors erhöht, indem es zusätzliche Luft in die Brennkammer drückt. Turbolader werden von Abgasen angetrieben, die eine Turbine drehen, die wiederum die in den Motor strömende Luft komprimiert. Dadurch kann der Motor mehr Kraftstoff verbrennen und mehr Leistung erzeugen. Turbolader können sowohl bei Benzin- als auch bei Dieselmotoren verwendet werden und werden bei neueren Autos immer häufiger.

Ein Turbolader verhilft dem Verbrennungsmotor des Autos zu mehr Leistung. Hierzu komprimieren Abgasturbolader die angesaugte Luft und führen sie dem Motor zu. Immer mehr Dieselmotoren aber auch Motoren für Benzin sind heute mit einem Turbolader ausgestattet. Aufgrund verschiedener Ursachen können vor allem bei hoher Laufleistung leicht Schäden am Abgasturbolader auftreten. Nicht immer lohnt sich die Reparatur eines defekten Turboladers. Dann bietet sich ein gebrauchter Turbolader an, der sich für viele Motoren zum günstigen Preis kaufen lässt.

Ein Turbolader verdichtet die dem Motor zugeführte Verbrennungsluft. Durch die Verdichtung der Luft wird die Füllung der Zylinder verbessert und auch die Leistung des Motors angehoben. Der Turbolader nutzt die vom Motor ausgestoßenen Abgase, um ein Turbinenrad anzutreiben. Aus diesem Grund wird der Turbolader auch Abgasturbolader oder kurz ATL genannt.

Als Nebenaggregat am Motor ist der Turbolader zweiteilig aufgebaut. Auf der einen Seite befindet sich die Turbine, die vom Abgasstrom des Motors angetrieben wird. Auf der anderen Seite des Laders ist ein Verdichter angeordnet. Beide Bauteile sind über eine Turboladerwelle fest verbunden. Bewegt sich die Turbine, wird dieser Antrieb an den Verdichter weitergegeben.

So funktioniert der Turbolader im Fahrzeug

Um die Abgasenergie des Motors nutzen zu können, werden die Turbinen von Turboladern mit dem Abgasauslass des Motors verbunden. Die Abgase strömen durch die Turbine und treiben hierbei das Turbinenrad an. Der Auslass der Turbinen wird wiederum mit dem Abgassystem des jeweiligen Fahrzeugs verbunden, damit die Abgase schlussendlich über den Auspuff entweichen können.

Der mit der Turbine verbundene Verdichter saugt seine Luft dagegen über den Luftfilter des Fahrzeugs an. Diese Luft wird verdichtet und dem Ansaugtrakt des Motors als Verbrennungsluft zugeführt. Dank dieser Technik wird mehr Luft in die Zylinder gepumpt, und die Füllung des Zylinders verbessert. Motorleistung und Drehmoment steigen auch im unteren Drehzahlbereich.

Der Turbo bietet viele Vorteile

Turbomotoren nutzen die Abgasenergie, die sonst zu großem Teil nutzlos verloren gehen würde. Im Vergleich zum Saugmotor müssen die Zylinder beim Turbo die Verbrennungsluft nicht durch ihre Abwärtsbewegung selbst ansaugen. Vor allem bei hohen Drehzahlen können hier ansonsten Probleme durch die kurzen Öffnungszeiten der Einlassventile auftreten, die der Turbo kompensiert.

Turbolader sind heute bei Dieselmotoren nahezu Standard. Auch im Bereich des Downsizings wird die Abgasturboaufladung gerne eingesetzt, um eine hohe Motorleistung bei kleinem Hubraum und niedrigem Verbrauch zu erreichen. Im Vergleich zu Saugmotoren mit gleichem Hubraum bieten Motoren mit Turbolader häufig ein höheres Drehmoment und eine bessere Leistung. Auch der Schadstoffausstoß verringert sich durch den Einsatz des Turboladers.

5 häufige Ursachen für defekte Turbolader

  1. Verschleiß von Verdichter oder Turbinenrad bei hoher Laufleistung
  2. Schäden durch eindringenden Schmutz oder Fremdkörper
  3. Motor wurde nicht ausreichend warmgefahren
  4. Motoröl von schlechter Qualität oder verkehrtes Öl wurden eingefüllt
  5. Ölwechsel wurde nicht durchgeführt

Wenn der Turbolader im Fahrzeug defekt ist

Turbolader erreichen beim Betrieb hohe Drehzahlen und werden durch die heißen Abgase zudem thermisch belastet. Läuft der Motor des Autos, ist auch der Turbolader in Bewegung. Aus diesem Grund können Abgasturbolader vor allem bei höheren Laufleistungen aufgrund von Verschleiß kaputtgehen. Doch auch andere Ursachen kommen bei einem Defekt des Laders infrage.

Moderne Turbolader sind an den Ölkreislauf des Motors angebunden, um eine perfekte Schmierung des Turbos zu erreichen. Durch eine mangelnde Versorgung mit Öl kann der Turbo leicht beschädigt werden und ausfallen. Nicht alle Defekte am Turbolader werden vom Nutzer des Autos jedoch sofort bemerkt. Häufig sind die Schäden bereits weiter fortgeschritten, wenn deutliche Anzeichen auf den kaputten Turbolader hinweisen.

Typische Symptome bei einem defekten Turbo

  • Turbolader verursacht rasselnde oder pfeifende Geräusche
  • Öl tritt sichtbar am Turbolader aus
  • Motor zeigt deutlichen Leistungsverlust
  • Ladedruckanzeige liefert ungewöhnliche Werte
  • Rauchentwicklung aus dem Auspuff
  • Ölverbrauch ist ungewöhnlich hoch

So wird der Turbolader gewechselt

Ist der Turbolader des Autos beschädigt, dann bietet sich in der Regel ein Auswechseln des gesamten Bauteils an. Aufwand und Vorgehensweise beim Wechseln des Turboladers hängen dabei vom jeweiligen Modell ab. Versierte Schrauber mit gut ausgestatteter Hobbywerkstatt wechseln den Turbolader mitunter auch selbst.

Während bei manchen Fahrzeugmodellen der Turbolader von oben über den Motorraum gewechselt wird, ist bei anderen Modellen ein Austauschen des ATL nur von unten möglich. Dann müssen je nach Fahrzeug mitunter die Antriebswellen oder ein Querträger demontiert werden, um Zugriff auf den Turbo zu haben.

Defekten Turbolader gegen passendes Ersatzteil wechseln

Um den Turbolader zu wechseln, ist der defekte Lader zu demontieren. Ölkreislauf, Abgasanlage und die Zuführung für die Verbrennungsluft müssen in jedem Fall zerlegt werden. Der Einbau des neuen Turbos erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Profis benutzen beim Einbau des Turboladers neue Schrauben und ersetzen alle Dichtungen. Auch das Motoröl wird gegen neues ersetzt.

Nicht immer sind neue oder gebrauchte Turbolader mit den zugehörigen Anbauteilen versehen. Teile wie der Anbaurahmen oder die Ölzuführungen und Ölablaufleitungen können häufig jedoch vom alten Turbolader übernommen werden. Bei Montagearbeiten am Turbolader ist darauf zu achten, dass keine Kleinteile oder Schmutz in den Turbo eindringen können.

Die Preise für das Wechseln des Turboladers in einer Fachwerkstatt können sich je nach Fahrzeugmodell, Marke und Art des Verbrennungsmotors unterscheiden. Neben dem Preis für die Ersatzteile muss auch die Leistung des Mechanikers entsprechend vergütet werden. Neben variablen Kosten im Stundenlohn bieten Werkstätten mitunter auch einen günstigen Festpreis an.

Den passenden Turbolader gebraucht kaufen

Turbolader für Diesel und Benziner lassen sich oftmals günstig gebraucht kaufen. Auf diese Weise wird nicht nur der Geldbeutel geschont, auch die Umwelt wird weniger belastet. Gebrauchte Ersatzteile wie Turbolader stammen häufig aus umweltgerechter Autoverwertung. Dabei werden die noch intakten Teile von Autos demontiert, geprüft und anschließend zum Kauf angeboten.

Bei Autoparts24.eu finden Sie eine große Auswahl an Autoteilen für viele Fahrzeugmodelle. Möchten Sie einen Turbolader kaufen, so ist es wichtig, den exakt passenden Turbo für das jeweilige Modell auszuwählen. Bei OEM Teilen kann hierzu einfach die Originalnummer verglichen werden. Passende Turbolader für Benziner oder Diesel lassen sich nebst zugehöriger Preise über die komfortable Suchfunktion finden.

Ersatzteile zum Verkauf vom Typ nach Automarken

Unsere mehr als 120 Autoverwertungen haben jetzt mehr als 14160 Teile des Typs zum Verkauf auf Autoparts24. Hier können Sie sehen, wie die Gebrauchtteile für jede Automarke verteilt werden. Z.B. Sie sehen, dass es 999 Stück zum Verkauf steht derzeit von die Marke Volvo, die d%ller gebrauchten Ersatzteile in der Kategorie 29 entspricht.

Verkauft Ersatzteile vom Typ der Automarken

Basierend auf unserem Einblick in mehr als 120 Autoverwertungen können wir sehen, wie der Verkauf von Ersatzteilen des typ unter den Automarken verteilt ist. Z.B. sehen Sie, dass 1294 Stück des 3026 verkauft wurden, was d%ller gebrauchten Ersatzteile entspricht, die in der Kategorie für Seitenspiegel verkauft werden.

Preise für Ersatzteile vom Typ

Hier sehen Sie, wie unsere Autoverwertungen die Ersatzteile in der Kategorie bewertet haben. Das heißt Sie erhalten somit einen Einblick in den Preis des Ersatzteils ein und Sie werden somit klar, welche Autoteile billig bzw. teuer sind.

Der Durchschnittliche Preis für ein auf Autoparts24 zum Verkauf stehendes Wischerarm-Ersatzteil beträgt 0 2496.1714268136

Preise der verkauften Ersatzteile des Typen

Hier sehen Sie den Preis der Ersatzteile des Typen , die unsere Autoverwertungen verkaufen. Das heißt Sie können abschätzen, ob die meisten Teile am billigen Ende oder am teuren Ende der Skala verkauft werden. Im Vergleich zu der obigen Grafik, in der der Angebotspreis der Ersatzteile dargestellt ist, können Sie das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage für die Autoersatzteile des des Typen bewerten.

Der Durchschnittliche Preis für ein Ersatzteil des Typ 0 von einem unserer Autoverwertungen auf Autoparts24 beträgt 2255 EUR .

Neueste Produkte

: