Menu toggle

Willkommen

Stoßdämpfer gebraucht und original kaufen

jetzt finden:

Suchen Sie über: Schlüsselnummer | Originalnummer | Hersteller

Welches Modell suchen Sie?

Suche nach:

Audi

Audi

Teile im Angebot: 277.424

Mercedes-benz

Mercedes-benz

Teile im Angebot: 236.182

BMW

BMW

Teile im Angebot: 239.902

Citroën

Citroën

Teile im Angebot: 192.489

Dacia

Dacia

Teile im Angebot: 27.969

Fiat

Fiat

Teile im Angebot: 88.598

Ford

Ford

Teile im Angebot: 261.043

Honda

Honda

Teile im Angebot: 48.176

Hyundai

Hyundai

Teile im Angebot: 139.831

Kia

Kia

Teile im Angebot: 156.655

Mazda

Mazda

Teile im Angebot: 85.481

Mitsubishi

Mitsubishi

Teile im Angebot: 75.005

Nissan

Nissan

Teile im Angebot: 153.485

Opel

Opel

Teile im Angebot: 200.711

Peugeot

Peugeot

Teile im Angebot: 243.423

Stoßdämpfer: Wie das Bauteil Schwingungen dämpft und wie es zu wechseln ist

Was ist ein Stossdämpfer?

Ein Stoßdämpfer soll die Stöße und Vibrationen dämpfen, die von den Rädern erzeugt werden, wenn sie über Unebenheiten in der Straßenoberfläche fahren. Stoßdämpfer bestehen typischerweise aus einer Metallfeder oder einem mit Hydraulikflüssigkeit gefüllten Kolben. Wenn das Rad auf eine Unebenheit trifft, wird die Flüssigkeit durch ein kleines Loch im Kolben gedrückt. Dieser Widerstand absorbiert einen Teil der Aufprallenergie und verhindert, dass sie auf den Rahmen des Fahrzeugs übertragen wird.

Die Stoßdämpfer des Autos dämpfen Schwingungen wirksam ab, und tragen damit maßgeblich zur Fahrsicherheit bei. Zu finden sind die wirkungsvollen Schwingungsdämpfer im Bereich des Fahrwerks. Zusammen mit der Federung fungieren sie hier als Verbindungselement zwischen der Radaufhängung und der Karosserie. Ist ein Stoßdämpfer defekt, so treten häufig Symptome wie ein schwammiges Fahrverhalten oder ungewohnte Geräusche bei Fahrbahnunebenheiten auf. Da defekte Stoßdämpfer die Fahrsicherheit gefährden, sollten sie möglichst zeitnah ausgetauscht werden.

Ein Stoßdämpfer ist ein Dämpfungselement im Bereich des Fahrwerks, das bei den meisten Autos pro Rad jeweils einmal vorhanden ist. Das zylinderförmige Bauteil wird jeweils zwischen der Karosserie und der Radaufhängung verbaut, und sorgt hier zusammen mit der Fahrzeugfeder für eine erhöhte Fahrstabilität. Bei vielen Autos bildet der Stoßdämpfer zusammen mit einer Schraubenfeder das Federbein.

Die Stoßdämpfer des Autos reduzieren die im Fahrbetrieb auftretenden Schwingungen, etwa beim Bremsen oder beim Überfahren von Fahrbahnunebenheiten. Genau genommen handelt es sich bei einem Stoßdämpfer also nicht um einen Stoß- sondern eher um einen Schwingungsdämpfer. Jedoch hat sich die Bezeichnung Stoßdämpfer für die Dämpfer des Fahrwerks allgemein durchgesetzt.

So funktionieren moderne Stoßdämpfer

Moderne Stoßdämpfer sind hochentwickelte Autoteile, die heute zumeist in Form von Gasdruckdämpfern verbaut werden. Je nach Stoßdämpfer Bauart kommen dabei das Zweirohrprinzip oder das Einrohrprinzip zum Tragen. Als Teleskopstoßdämpfer verfügen die Bauteile über einen Dämpferkolben, der sich in einem Zylinder auf und ab bewegt, und entsprechend gedämpft wird.

Jeweils abhängig vom Einfedern oder Ausfedern werden die Bewegungen des Fahrwerks wirksam abgedämpft. Dasselbe gilt für die im Fahrbetrieb auftretenden Schwingungen. Durch die starken Belastungen verschleißen Stoßdämpfer häufig stärker als andere Fahrwerkskomponenten. Viele Autofahrer bemerken die stetig nachlassende Dämpfung nicht, sondern passen ihren Fahrstil unbewusst an.

Wie lange hält ein Stoßdämpfer?

Wie lange ein Stoßdämpfer hält bis er kaputtgeht, hängt von zahlreichen Faktoren ab. So haben unter anderem die Stoßdämpfer Bauart, die gewöhnliche Nutzung des Autos und die zurückgelegten Kilometer direkten Einfluss auf die Haltbarkeit der Stoßdämpfer. So verkürzen beispielsweise ein sportlicher Fahrstil oder das Fahren mit hoher Geschwindigkeit die Lebensdauer der Stoßdämpfer.

Wird ein Auto häufig auf schlechten Straßen mit vielen Fahrbahnunebenheiten bewegt, verschleißen die Stoßdämpfer ebenfalls schneller. Auch ein häufiger Fahrbetrieb mit Anhänger kann die Stoßdämpfer belasten. Dasselbe gilt, wenn ein Fahrzeug regelmäßig mit hoher Zuladung genutzt wird. Nicht zuletzt können Witterungseinflüsse oder Belastungen wie Streusalz im Winter die Lebensdauer der Dämpfer beeinflussen.

Häufige Symptome bei einem Defekt der Stoßdämpfer

  • Fahrzeug fällt durch schwammiges Fahrverhalten auf
  • Lenkung flattert oder vibriert
  • Geräusche wie Poltern des Fahrwerks
  • Auto schwingt nach Bodenwellen deutlich nach
  • Reifen verschleißen schneller oder ungleichmäßig
  • Austritt von Dämpfer-Öl am Stoßdämpfer

So werden Stoßdämpfer am Fahrzeug ausgetauscht

Sind die Stoßdämpfer verschlissen oder defekt, so müssen sie gegen ein passendes Ersatzteil getauscht werden. Fachkundige Autoschrauber erledigen diese Arbeiten mitunter auch selbst. Die genaue Vorgehensweise und der Zeitaufwand variieren je nach Fahrzeug, und hängen unter anderem von Einbauposition und Stoßdämpfer Befestigungsart ab.

Das Wechseln der Stoßdämpfer hinten kann dabei je nach Fahrzeug wesentlich einfacher sein als ein Wechsel der vorderen Dämpfer. Denn hier ist das Fahrwerk moderner Autos häufig als Einzelradaufhängung mit Federbein konstruiert. Da dabei Dämpfer und Feder kombiniert werden, muss zum Austausch der Stoßdämpfer das komplette Federbein ausgebaut werden.

Stoßdämpfer vorne wechseln

Mitunter müssen beispielsweise Teile der Lenkung demontiert werden, um den vorderen Stoßdämpfer wechseln zu können. Nach dem Aufbocken des Wagens wird hierzu das entsprechende Rad abgenommen, damit Zugang zu den Komponenten der Radaufhängung besteht. Anschließend müssen je nach Fahrzeug der Bremssattel demontiert und die Antriebswelle gelöst werden.

Um das Federbein mit dem Stoßdämpfer ausbauen zu können, ist es häufig notwendig, den Achsschenkel vom Querlenker zu trennen, und auch die Koppelstange zu entfernen. Zum Schluss werden die Schrauben am Domlager gelöst, die den Stoßdämpfer mit der Karosserie verbinden. Das Federbein lässt sich nun entnehmen, um den Stoßdämpfer vorne austauschen zu können.

Neue Stoßdämpfer einbauen

Damit der Stoßdämpfer gewechselt werden kann, muss das entsprechende Federbein noch zerlegt werden. Hierzu wird die Feder mit einem Federspanner gespannt und die Verschraubung am Stoßdämpfer gelöst. Anschließend kann das Federbein mit einem intakten Stoßdämpfer wieder komplettiert und in umgekehrter Reihenfolge in das Fahrzeug eingebaut werden.

Ist die Fahrzeugfeder bereits verschlissen, so bietet es sich an, diese ebenfalls zu tauschen. Dasselbe gilt für den Anschlagpuffer, da dieses Bauteil bereits zum günstigen Preis zu haben ist. Werden die Dämpfer an der Hinterachse erneuert, so fällt der Arbeitsaufwand in der Regel geringer aus. Aufgrund der Stoßdämpfer Befestigungsart sind hier nur wenige Schraubverbindungen zu lösen und wieder festzuziehen.

Das sind die fünf größten Gefahren bei defekten Stoßdämpfern

  1. Längerer Bremsweg: Der Bremsweg kann sich bei nachlassender Dämpfung deutlich verlängern.
  2. Seitenwindempfindlichkeit: Das Auto wird empfindlich für Seitenwind und kann sich aufschaukeln.
  3. Schleudergefahr: Ohne die zuverlässige Funktion der Dämpfer kann das Fahrzeug leichter ins Schleudern geraten.
  4. Schlechte Straßenlage: Bei Kurvenfahrten verhält sich das Auto schwammig und kann leichter ausbrechen.
  5. Mangelnde Bodenhaftung: Bei Bodenwellen und beim Überfahren von Kuppen verliert das Auto die Bodenhaftung.

Passende Teleskop Stoßdämpfer für Ihr Auto kaufen

Sind die Stoßdämpfer des Autos defekt, sollten zeitnah gegen passende Ersatzteile ausgetauscht werden. Möchten Sie nicht komplett neue Stossdämpfer kaufen, so können Sie auf gebrauchte Originalteile zum günstigen Preis zurückgreifen. Wichtig ist hierbei, dass die Stoßdämpfer Bauart mit den am Fahrzeug verbauten Stoßdämpfern übereinstimmt.

Stoßdämpfer für die vorderen Radaufhängungen verfügen in der Regel über einen Federteller, der die entsprechende Fahrwerksfeder aufnimmt. Gebrauchte Stoßdämpfer werden nicht selten gleich mitsamt der passenden Feder angeboten. Möchten Sie beide Stoßdämpfer einer Achse wechseln, so bietet sich ein kompletter Stoßdämpfersatz mit zwei Dämpfern an.

Bei Autoparts24.eu finden Sie zahlreiche Ersatzteile aus umweltgerechter Autoverwertung zum günstigen Preis. Möchten Sie Autoteile wie Stossdämpfer gebraucht kaufen, so können Sie passende Artikel komfortabel über die Schlüsselnummer aus dem Fahrzeugschein suchen. Hilfreich bei der Suche ist auch die OEM Nummer, die auf viele Autoteile eingeprägt oder aufgedruckt wird. Dank zusätzlicher Produktabbildungen lassen sich Stoßdämpfer Bauart und die vorgesehene Stoßdämpfer Befestigungsart einfach erkennen.

Neueste Produkte

: